Veranstaltungen   |   Aktuelles   |   Stellenangebote   |   Kontakt
Link verschicken   Drucken
 

Elternassistenz

 

Elternassistenz Leichte Sprache

Was ist Elternassistenz?

 

Eltern, die eine Behinderung oder chronische Erkrankung haben, können eine Elternassistenz beantragen.

 

Was macht Elternassistenz?

  • Assistenten unterstützen Eltern dabei trotz einer Behinderung ihre Aufgaben und ihre Rolle als Eltern wahrzunehmen.
  • Die Eltern müssen dabei selbst über erzieherische Kompetenzen verfügen und die Assistenten anleiten können.
  • Ist dies nicht der Fall können sie durch die Begleitete Elterschaft unterstützt werden. 

 

  • Die Assistenten begleiten die Eltern im Alltag und in Freizeit. Sie unterstützen zum Beispiel:
    • bei der Pflege des Kindes - wickeln, baden
    • beim Spielen auf dem Spielplatz
    • im Schwimmbad
    • bei Arztbesuchen
    • beim Bringen und Holen in/aus dem Kindergarten
    • u.v.m.

 

Was ist der Unterschied zwischen Elternassistenz und Begleitete Elterschaft?

Elternassistenz erfordert erzieherische Kompetenz von Eltern trotz Behinderung. Eltern müssen die Assistenten anleiten können. Elternschaft kommt meistens für Eltern mit Körper-, Seh- oder Hör-Behinderung in Frage.

Begleitete Elternschaft unterstützt Eltern mit Behinderung auch in der erzieherischen Kompetenz. 

 

Einen Ratgeber zum Thema Elternassistenz gibt es vom Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern bbe e.V.. Sie finden diesen auch hier: Ratgeber Elternassistenz

 

 

Wo kann ich eine Elternassistenz beantragen?

Wenden Sie sich an uns wenn Sie

  • noch Fragen haben und weitere Informationen brauchen
  • eine Elternassistenz beantragen möchten oder eine suchen.

Ansprechpartner Elternassistenz

 

 

Aktuelles

Geschäftsführer: Sebastian Schelhorn

Vorstand: Lothar Vonderlind

stellv. Vorstand: Rolf Jürgen Freese